Coach - Conny

Online- Ernährungsberatung, Online-Mentaltraining, Online - Entspannungstraining

8 Schritte zum Wohlfühlgewicht

Ernährungsberatung bei Übergewicht Lübeck

Diäten gibt es mittlerweile wie Sand am Meer - "Paelo", "Low Carb", "Wunderweib" und viele mehr. Das Geschäft mit dem Leid von übergewichtigen Menschen ist ein Millardengeschäft und es finden immer weitere Pillen und Shakes den Weg in unsere Supermarktregale. Bei so vielen unterschiedlichen Diätformen und "Diät - Hilfsmitteln" stellt sich die Frage, warum die Zahl der übergewichtigen Menschen ständig weiter ansteigt und warum so wenige Diäten nachhaltig funktionieren.

Um gesund und vor allem nachhaltig - also ohne Jo-Jo-Effekt - Gewicht zu reduzieren bedarf es keiner einschränkenden, krassen, schnellen "Diätformen", Pillen oder Shakes - "abnehmen beginnt mit einem cleveren Einkauf und einigen, wenigen Regeln.

Schritt 1:
Vergiss alle Diätmentalitäten:

Einschränkung von Nahrungsmitteln in "gut" oder "böse" und dementsprechende Verbote führen dazu, dass die Gedanken eben genau um diese Nahrungsmittel kreisen und du einen regelrechten Heißhunger darauf entwickelst. Es gibt keine "guten" und "bösen" Nahrungsmittel, es kommt auf die Menge an, wie gekocht wird und auf die Kombination der Lebensmittel.

Schritt 2:
Vergiss deine Waage

Ständiges wiegen führt zu Druck, Anspannung und eventuellem Frust. Körperliche Schwankungen von bis zu 1,5 Kilo pro Tag sind normal und hängen nicht der Gewichtsab - bzw Gewichtszunahme zusammen. Dies wird bei einem ständigen wiegen aber nicht einkalkuliert und wiegen kann darüber hinaus zu einem Zwang werden

Schritt 3:
Geh clever einkaufen

Gewichtsabnahme beginnt mit einem cleveren einkauf. Unsere Lebensmittelindustrie investiert ein Milliarden - Budge in die Werbung von "Light-Produkten", "Figur-Fit" und "Wellnessprodukten" und gaukeln uns Gesundheit und Wohlbefinden vor. Diese Lebensmittel enthalten zwar oft z.B weniger Zucker, dafür aber mehr Fett um künstliche Aromastoffe zu transportieren. Ein einfacher Schritt ist es z. B keinen fertigen Sahnejoghurt zu kaufen, sondern naturbelassenen Joghurt und diesen selber so zuzubereiten, wie man es selber gerne hätte - dieser einfache Schritt spart bereits unzählige Kalorien.
Weitere Infos zum cleveren einkaufen

Schritt 4:
Fett abmessen

Bereits im Bereich des Bratens kannst du unzählige Kalorien einsparen, wenn du dein Bratenfett mit einem Esslöffel abmisst. Ein Eßl flüssiges Bratenfett enthält rund 100 Kcal. Oftmals wird das flüssige Öl direkt aus der Flasche in die Pfanne gegossen und viel mehr Öl benutzt, als notwendig. Richtlinie : 1-2 Eßl pro Pfanne

Schritt 5:
Achte auf deine Hungersignale

Viele Menschen haben verlehrt, ihr angeborenes Hunger - Sättigungsgefühl wahrzunehmen. In einer Welt der "Lebensmittelfülle" und "Lebensmittelerreichbarkeit" stehen uns immer Nahrungsmittel zur Verfügung und wir greifen nicht nur bei "echtem" Hunger zu Essbarem. Achte auf deine Hungergefühle und iss wirklich nur, wenn du Hunger hast ( Ausnahme bei Essstörungen wie Anorexie, Bulimie & Co).
Weitere Infos, wie kann ich lernen, mein Hunger-Sättigungsgefühl wahrzunehmen 

Schritt 6:
Achtsamkeit

Lerne achtsam zu essen. In unserer stressigen und hektischen Zeit kommt es vor, dass wir "nicht nur essen" sondern viele Dinge gleichzeitig während des Essens erledigen. So kannst du aber nicht auf dein Hunger-Sättigungsgefühl reagieren, weil du es nicht merkst und du isst wahrscheinlich mehr, als du eigentlich brauchst. Iss langsam, kau jeden Bissen sorgfältig und mach immer eine Pause zwischen dem Essen - das Sättigungsgefühl stellt sich ca 20 Min nach dem eigentlichen "Satt - sein" ein

Schritt 7:
Achte auf deine Gefühle

Viele Menschen haben bereits in Kindertagen gelernt, Essen als Belohnung zu benutzen oder als Trost, bei Frust, aus Langeweile. Diese Erziehungsmuster übertragen wir ins Erwachsenenalter. Finde heraus, wann du isst, obwohl du keinen Hunger hast..Isst du bei Stress, Frust, Langeweile, innere Leere..? Wenn du versuchst, diese Gefühle mit Essen zu kompensieren, empfehle ich dir z. B ein Anti-Stress-Training, um positive Bewältigungsstrategien zu erlernen und diese Gefühle nicht mit essen zu befriedigen.

Schritt 8:
Naturbelassene Lebensmittel

Achte auf naturbelassene Nahrungsmittel - ohne Konservierungsstoffe, Zusatzstoffe & Co. Fertigprodukte sind einfach und schnell zu Handhaben und erleichtern das Kochen enorm, aber sie enthalten Zusatzstoffe, mit denen unser Körper auf Dauer nicht klar kommt. Konservierungsstoffe & Co können sich im Körper ablagern, weil unser Körper sie nicht adäquat abbauen kann und sie können die Darmflora verändern. Mittlerweile gibt es einige gute Studien die den Zusammenhang einer gestörten Darmflora und Übergewicht belegen.


 

  Shop

Bücher