Coach - Conny

Online- Ernährungsberatung, Online-Mentaltraining, Online - Entspannungstraining

Ernährung bei Kindern

Viele Eltern stellen sich immer wieder die Frage, was Kinder denn wirklich brauchen, was die richtigen Mengen sind, ob ihre Kinder ausreichend und gesund essen.

Kinder und Ernährung

Das Forschungsinstitut für Kinder - und Jugendernährung beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den oben genannten Fragen und belegt ihr Wissen mit vielen Studien und Statistiken. Ich als Ernährungsberater für Kinder ( Fachberater für Säuglings - und Kleinkindernährung) und Tagesmutter halte mich an diese Empfehlungen und fahre seit 13 Jahren sehr gut damit :-)

Um die Orientierung im Jungel der Nahrungsmittelvielfalt zu vereinfachen, hat das Forschungsinstitut ein anschauliches Pyramidensystem entwickelt.


Dieses System wurde Anfang 90er Jahre entwickelt und stetig weiterverbessert und dem Leben und neuen Erkenntnissen angepasst und gilt für Kinder von 1 - 18 Jahren. Dieses System geht von 5 täglichen Mahlzeiten aus und ist wie folgt aufgebaut...

ROT=sparsam= Fett, Zucker, fettreiche Lebensmittel, zuckerreiche Lebensmittel ( auf versteckte Fette und Zucker achten )

GELB= mässig = alle tierischen Lebensmittel wie Milch-produkte, Fleisch, Wurst, Eier, Fisch

GRÜN= reichlich = kalorienfreie und kalorienarme Getränke und Speisen, Obst, Gemüse, Getreideerzeugnisse ( eventuell auf glutenfrei achten!)

Im linken Bild sieht man genau, welche Lebensmittelgruppen in welcher Menge gegeben werden sollten...


Die richtige Menge

Das Bundeszentrum führ Ernährung das Handmass empfohlen - es dient als Wegweiser für die richtige Portionsgröße. Dennoch gilt hier - je aktiver der Tag, umso größer darf die Portion des Handmasses sein :-)

alles was lose ist, z.B Getreideflocken, Salat, Gemüse = 2 Hände des KINDES voll

alles was fest ist, z. B Käse, Fleisch, Wurst..= so groß wie der Handteller des KINDES




Mit diesem Prinzip ist es ganz leicht, die richtige Menge für jedes Kind zu definieren - mal mehr, mal weniger - aber als Anhaltspunkt. Oftmals denken wir Erwachsenen immer, Kinder essen zu wenig und gehen dabei von UNSEREM Empfinden aus. Mit dem Handmass ist es ganz leicht abzuschätzen, ob "gut" oder "schlecht" gegessen wird.



 

  Shop

Bücher