Coach - Conny

Online- Ernährungsberatung, Online-Mentaltraining, Online - Entspannungstraining

Introvertiert und Hochsensibel

Quelle: Alexander Plath

Ca. 70% aller hochsensiblen Persönlichkeiten sind gleichzeitig introvertiert. Diese Mischung sorgt dafür, dass wir oftmals von der "Aussenwelt" belächelt werden und oft nicht verstanden werden.



Introvertierte Menschen gelten als Eigenbrötlerisch, wenig gesellig, schüchtern und gehemmt - doch das entspricht so nicht der ganzen Wahrheit. Ich mag keine Menschenmengen und lauten Partys, ich liebe es Zeit mit mir zu verbringen (um meine eigenen Gedanken und Gefühle wahrnehmen zu können und um meine Batterien aufzuladen) aber ich mag vernünftige, tiefgründige Gespräche mit 3-5 Menschen, die auf meiner Wellenlänge sind...










Introvertierte, hochsensible Persönlichkeiten

- brauchen Zeit für sich alleine

- müssen ihren eigenen Gedanken und Gefühlen nachhängen können

- können sich wunderbar allein beschäftigen

- sind unter Dauerstress durch die Reizüberflutung von aussen

- brauchen viele Auszeiten

- nehmen ihre Umwelt und sich selber verstärkt wahr

- lieben tiefgründige Gespräche mit 3-6 Menschen

- finden Small - Talk oft anstrengend

- mögen keine Veränderungen und Spontanitäten

- finden Menschenansammlungen stressig

- leiden oft unter Ängsten, Depressionen...

- haben oft eine mangelndes Selbstvertrauen

- ihre Batterien sind schneller leer als die der Mitmenschen

- bauchen mehr Schlaf

- haben oft Schwierigkeiten mit dem Essen

- Introversion und auch Hochsensibilität sind angeborene Merkmale!

- auch das Gehirn von introvertierten Menschen arbeitet anders, ebenso bei hochsensiblen Persönlichkeiten. In beiden Fällen, "feuert" das Nervensystem noch, wenn es schon lange nichts mehr zum Feuern gibt - das führt zu Reizüberflutung, Überanstrengung, Stress

Eigenen Lebensweg finden

Introvertierte Menschen versuchen oft ihren Alltag und ihr Leben nach der "Norm" auszurichten und "mitzuhalten", was allerdings aufgrund ihres angeborenen Wesens nicht funktioniert. Werden die eigenen Bedürfnisse ständig hinten angestellt, ignoriert, verleugnet leiden Körper, Geist und Seele. Es ist wichtig, seine eigene "Identität" zu erkennen, zu WERT-schätzen und zu leben und sich das Leben so zu "bauen", dass Introversion und Hochsensibilität leben können.

Stärken

- Kreativität

- Empathie

- ruhiges Wesen

- gesteigerte Wahrnehmung

- Denken um die Ecke

- gut durchdachte Ideen

Mentalcoaching für hochsensible Frauen



 

  Shop

Bücher