Coach - Conny

 



Online - Ernährungscoaching

Online - Ernährungscoaching bei Essstörungen

Online - Ernährungscoaching bei ADHS und Essstörungen

Ein Ernährungscoaching ist viel mehr, als nur eine Ernährungsberatung. Ein Ernährungscoaching hilft Dir, alte Gewohnheiten zu erkennen, neue Verhaltensweisen aufzubauen und sie in den Alltag zu integrieren.

Besonders im Bereich der Essstörung ist es wichtig, einen guten und individuellen Plan zu haben, WIE man denn eine gesunde und regelmäßige Ernährung überhaupt in den Alltag integrieren soll. Bei einer Essstörung braucht es wesentlich mehr, als nur einen guten Ernährungsplan!

Ebenso müssen alte Glaubenssätze entdeckt werden, die dafür sorgen, dass die Essstörung entstanden ist oder sie gar aufrechterhalten...Emotionales Essen muss erkannt werden, da hier andere Dinge im Vordergrund des Coachings stehen, als "nur" eine gesunde Ernährung.

Binge Eating und Night - Eating haben mit vielfältigen Herausforderungen zu kämpfen und diese lassen sich ebenso wenig, "nur" über einen guten Ernährungsplan lösen.

Magersucht braucht einen guten Ernährungsplan mit vielen wichtigen Nährstoffen, Mineralstoffen, Spurenelementen, der alle wichtigen Kalorien liefert um Mangelerscheinungen zu beseitigen und Gewicht aufzubauen, ABER ohne die Betroffenen zu überfordern - hier sind individuelle kleine Schritte gefragt und ein genauer Blick auf die vielen Gedanken und Gefühle, die im Zusammenhang mit Essen auftreten können.

In all diesen Fällen, reicht ein guter Ernährungsplan alleine nicht aus, um gesund, glücklich und selbstbestimmt zu leben - hier braucht es mehr! Es braucht viele empathische Gespräche, die Erkundung des WARUMS einer Essstörung - welche Gedanken und Gefühle stehen im Vordergrund, ist das Emotionale Essen im Vordergrund, was hält die Essstörung aufrecht und welcher individuelle Weg ist für den Betroffenen wichtig und richtig um das Ziel zu erreichen....Menschen mit Essstörungen wissen sehr wohl, dass sie mehr essen oder weniger essen sollten, dass sie ungesund leben, dass sie von der Essstörung kontrolliert werden...Die Frage die ich hier stelle ist das WARUM....

In dem Coachinggespräch gibt es keine erhobenen Zeigefinger...Ich hole Dich genau dort ab, wo Du stehst...Dein Umfeld, Deine Erfahrungen, Dein Leben, Deine Ziele, Deine Ängst - all das gehört zu einem guten Coaching bei Essstörungen und natürlich der Ernährungsplan. Da Essstörungen immer etwas mit Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Emotionen zu tun haben, ist es wichtig, sich diese Bereiche intensiv anzuschauen ...Glaubenssätze aus der Kindheit, z. B Essen zum Trösten, Schokolade zur Belohnung oder Sätze wie "Du musst aufessen, sonst gibts kein Eis", "Wenn Du nicht aufisst, scheint morgen die Sonne nicht"..prägen sich in unser Gehirn und hinterlassen Spuren - diese Spuren ziehen sich bis ins Erwachsenenalter und werden dann dort zur Essstörung.

Ich arbeite mit Dir lösungsorientiert - das heißt, weg von Problemen und negativen Gedanken und hin zu LÖSUNGEN...Individuellen Lösungen, die genau auf Dich und Dein Leben abgestimmt sind. Ich begleite Dich, auf DEINEM Weg zu DEINEM Ziel - mit vielen kleinen Teilschritten, die Du auch erreichen kannst - das gibt Dir die Motivation, weiter zu machen:-)


Ernährungscoaching bei ADHS

Ja, ADHS kann sehr wohl etwas mit der Ernährung zu tun haben. Was vor vielen Jahrzehnten normal war, nämlich die Ernährung unter die Lupe zu nehmen und anzupassen, geriet in Vergessenheit und wurde dann als "Scharlatanerie" verpönt - leider! Mittlerweile gibt es wieder Ärzte, die sich dieser Thematik annehmen und auch die Uni - Klinik - Freiburg sagt nach ihrer Studie ganz klar, dass 60-75% aller ADHS ´ler - egal ob Kinder oder Erwachsenen - mit einer Ernährungsumstellung geholfen werden kann! Viele Lebensmittel und Lebensmittelzusätze erzeugen den ANSCHEIN einer ADHS, mit allen typischen Verhaltensweisen, doch sie ist KEINE ADHS.

Natürlich ist die Ernährungsumstellung bei ADHS kein All - Heil - Mittel, aber das gibt es nun mal nicht - bei einer Erfolgsquote von 60-75% sollte man ruhig darüber nachdenken, die Ernährungsgewohnheiten unter die Lupe zu nehmen.

 

ADHS reagiert auf

- Gluten 

- Kasein

Oftmals, als würden diese "Stoffe" zur Sucht. Dies macht sich bemerkbar, wenn auf Weißmehlprodukte bestanden wird, nichts anderes gegessen wird, keine Abwechslung erwünscht ist und Weißmehlprodukte in großen Mengen gegessen werden.

Lebensmittel, auf die ADHS noch reagiert

Weiterhin verstärken können sich die Symptome bei Fisch, Tomaten, Zucker, Konservierungsstoffen, Eier, Zitronen und vielem mehr

Ein Ernährungscoaching macht bei ADHS immer Sinn - bei Kindern und Erwachsenen - um zu schauen, was gegessen wird, wann und wie viel gegessen wird, ob sehr einseitig gegessen wird, ob auf bestimmte Lebensmittel bestanden wird und auch, welche Symptome sich nach dem Essen einstellen -dies ist allerdings oft schwer zu beurteilen.

Da der Mensch ein Gewohnheitstier ist und neue Gewohnheiten nicht mag, führt auch hier ein einfacher Ernährungsplan nicht zum Ziel. Alte Glaubenssätze müssen erkannt werden, die Angst, bestimmte Lebensmittel nicht mehr essen zu dürfen muss beachtet werden, neue Verhaltensweisen müssen langsam aufgebaut werden.

 

 

Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir:-)info.coach.conny2@googlemail.com            oder          04534/7289949Ich helfe Dir/Ihnen, mit einem individuellen Ernährungscoaching nicht nur eine gesunde Ernährung in Deinen Alltag einzuführen - ob es sich nun um Gewichtszunahme oder Gewichtsreduktion handelt - sondern auch Schluß zu machen mit alten Gewohnheiten, die Dich in einer Essstörung gefangen halten ( oder die ADHS - Symptome verschlimmern ). Ich begleite Dich auf Deinem Weg zum Erfolg - ganz egal, wie Dein Ziel aussehen mag.

"Ich gebe Dir Flügel":-)

Deine Conny